IVD Mitte-Ost e.V.

Fulminanter Start in’s neue Jahr

Das neue Jahr mit Pauken und Trompeten begrüßt:

Dirk Radde, erweiterter Vorstand, hatte zum Neujahrsempfang in Halle das Halloren- und Salinemuseum in eine Eventlocation verwandelt. "Die wichtigsten Gäste heute Abend, sind Sie, liebe Mitglieder", begrüßte Radde die Anwesenden. Etwa 100 Gäste waren seiner Einladung am 10. Januar gefolgt.

Zu den Highlights gehörte die Ehrung von Rechtsanwältin Jeanette Gresch und Rechtsanwalt Detlef G.O. Baarth. Regionalvorsitzender Robert Vesely zeichnete beide mit einer Ernennungsurkunde aus, welche ihr Engagement für den Verband würdigt. Bis mindestens 2022 wollen sie dem Verband mit ihrer Expertise zur Seite stehen.

Als besonderer Gast erschien der Hallenser und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt René Rebensdorf."Es gibt viele Projekte, bei denen ich die Chance haben werde, Akzente zu setzen", kündigte er an. Die vergangenen 15 Jahre hatte Rebensdorf in Stuttgart gelebt und gearbeitet, kehrte 2018 in seine Heimat zurück.

Auch politisch werde sich 2019 einiges tun, wie Robert Vesely ausführte: Bei einem Treffen mit den Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts und Sachsens am 15. Februar solle das Thema „Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen sowie der Unternehmensansiedlungen im ländlichen Raum für Sachsen und Sachsen-Anhalt“ besprochen werden. "Wir haben Gehör gefunden und das Problem zur Chefsache gemacht", führte Vesely aus.

"Ich bin froh, dass die Kooperationen, die bei diesen Veranstaltungen getroffen werden, Früchte tragen", schloss Robert Vesely seine Ausführungen, bevor er die Anwesenden in den Abend entließ. Bei einem Buffett aus Soleeiern und anderen lokalen Spezialitäten kamen die Anwesenden in's Gespräch - und durften gar ein Säckchen Salinesalz mit nach Hause nehmen.

Kommentare sind geschlossen.